Herzlich willkommen

bei Meda Tantra

 

Tantra ist Liebe, Liebe erst einmal zu dir selbst.

Wahre Liebe findest du, wenn du in Harmonie mit der Natur, deiner Wirklichkeit lebst.

Und je mehr du fühlst, im Einklang mit dir selbst zu sein,

wirst du spüren, wie Ängste und Zwänge von dir abfallen.

Du kannst dein Herz für andere Herzen und alles Leben dieser Welt öffnen.



​Wir sind auf der Suche nach Bewusstwerdung, Lichtwerdung, Begegnung mit

dem Göttlichen, Eintauchen ins absolute Sein, wie auch immer es

bezeichnet werden möchte.Tantra kann ein Weg dazu sein.

Für mich ist zentraler Inhalt und Sinn von Tantra, zur

Er-kenntnis, zur Bewusstwerdung zu gelangen. Tantra

eröffnet Möglichkeiten, über das energetische Einfühlen

in den eigenen Körper und in den des anderen die

Bewusstwerdung anzuregen, die Wirklichkeit in all

ihren Facetten zu leben und zu er-leben, fröhlich,

neugierug, offen und unbeschwert präsent zu sein

und mit allen Sinnen zu spüren.

Dabei ist für mich der tantrische Weg stimmig für Liebende,

die sich als Paar energetisch weiter ent-wickeln und

ihr körperliches und seelisches Miteinander vertiefen,

verfeinern und befruchten möchten. Auch allein lebende

Menschen werden über Tantra er-füllende und

befruchtende Begegnungen haben und ihr körperlich,

seelisches und geistiges Wohlbefinden be-wirken können. 

​Im Tantra geht es um die Einswerdung mit dem Absoluten, mit der Einheit, das Er-leben der Nicht-Dualität, die Wirklichkeit mit allen Sinnen zu leben. Es geht darum, auch über Berührungen den Fluss der Energien im Körper, über die einzelnen Chakren die Prana-Energie zu klären, in Bewegung zu bringen, die einzelnen Energiezentren zu anzuregen. Außerdem spielen Rituale mit Berührungen, Symbolen und Mantren, Meditation, die bewusste Atmung und Elemente des Yoga mehr oder weniger eine Rolle. Es geht darum, über wissende, sanfte Berührungen die Chakren-Energie ins Fließen zu bringen, die Herzen zu berühren.

Tantra ist für mich zu einem wertvollen Bestandteil meines Lebens geworden. Die Tantraabende, die ich in Halle durchgeführt hatte, waren insgesamt sehr erfolgreich und befruchtend. Ich habe sehr viele nette, interessante, achtsame und sinnliche Menschen kennen gelernt, die Tantra in ihr Leben integrieren wollen.

Es war mir eine Freude und eine Ehre, diese Tantraabende zu organisieren, euch in die Materie einzuführen, vieles über Tantra zu erzählen, Berührungsrituale zu machen, mit euch zu meditieren und eure Fragen zu beantworten. Auch das gemeinsame Tandavatanzen hatte mir sehr viel Spaß gemacht und war berührend.

Ich danke an dieser Stelle allen, die an bisher einem meiner Tantraabende teilgenommen hatten.

Auch wenn Sachsen-Anhalt eine sehr zurückhaltende Gegend ist, was Tantra betrifft, so gibt es doch einige Interessenten. Ich bin sicher, dass ihr den Weg zu mir finden werdet.

 

Tantra ist für mich eine Lebensphilosophie. Beim Tantra geht es darum, ganz genau darauf zu achten, was fühlt sich für mich gut an, wobei oder mit wem kann ich mich wirklich fallen lassen. Es ist wichtig, auch mal nein zu sagen, ohne befürchten zu müssen, dass irgendjemand den Finger hebt und mitteilt, wenn ich das nicht zulassen könne, dann hätte ich ein Problem mit mir selbst. Nein, so ist es nicht.

 

​Ich lasse genau das zu, was sich für mich in diesem Moment und in dieser Wirklichkeit gut und wohl anfühlt.  

Alles andere ist für mich nicht stimmig.

Meda

 

Weiterführende Worte zu Tantra aus meiner Sicht-weise bitte hier lesen

© 2017 - 2020 by  pranaquelle.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now